Bauherren und Investoren

Die bessere Gebäudedokumentation 

Kosten, Termine, Qualität: Darauf kommt es beim Bauen und Betreiben von Gebäuden an – egal, ob beim Eigenheim oder dem Großprojekt in der Industrie. Häufig sind damit viele Unwägbarkeiten verbunden. Mit LIBAL® erhalten Sie eine leistungsstarke Plattform, die Sie über den gesamten Lebenszyklus eines Objekts begleitet und dessen Wert nachhaltig steigert.

 

Libal Gespräch mit Investoren

LIBAL®-Vorteile in der Investitionsphase

Kosten sparen

Dank Standards und Vorlagen reduziert LIBAL® die Dokumentationszeit deutlich. Auch die präzise Mengenermittlung trägt zur Kosteneffizienz bei. 

Risiken reduzieren

Mit LIBAL® beginnt Ihr Risikomanagement bereits in der Planungsphase. Definieren Sie bereits vor der Planung Ihre Informationsanforderungen.​

Termine einhalten

Mit LIBAL® digitalisieren Sie Planungs- und Ausführungsprozesse. So vermeiden Sie böse Überraschungen und Konflikte auf der Baustelle. Dank klar definierter Prozesse behalten Sie immer die Kontrolle über Ihre Projektfortschritt.

Qualität sichern

Als Single Source of Truth bindet LIBAL® alle Beteiligten ein. Mit bewährten Standards und Vorlagen werden alle Informationen geprüft und validiert. Zudem stärkt es den Teamgedanken: Alle haben das gesamte Projekt im Blick.​

Diese Anwendungsfälle könnten Sie interessieren:

Modellieren Sie das 3D-Bestandsmodell Ihres Objektsstellen Sie den aktuellen Bauwerkszustand dar und bewerten Sie diesen. Nutzen Sie hierzu Technologien wie Laserscanning, 360-Grad-Bilder oder eine drohnengestützte optischen Erfassung zur teilautomatisierten Bestandsmodellierung. 

Erstellen Sie einen Modellplan mit den Dokumententypen nach GEFMA 198-2 / KBOB. Die Dokumente referenzieren hierbei auf die IFC-Modelle und sind auf Systeme, Räume, Anlagen, Bauteiltypen oder Bauteile adressiert. Ordnen Sie Ihre Dokumente direkt dem Objekt (z.B. Pumpe) zu. Statten Sie Ihre Objekte mit den Metadaten zur Adressierung aus. Erstellen sie so eine digitale Bauakte und bearbeiten Sie diese fortlaufend. Nutzen Sie die gesteuerten Prüf- und Freigabeprozesse unter der Mitwirkung von Lieferanten und den Fachexperten. Strukturieren Sie Ihre Dokumenttypen nach Kostengruppen und Gewerken (DIN276 / STLB-BAU / eBKP, BKP). 

Reporten Sie die Daten und Kennzahlen zu Terminen, Kosten, Qualität, Leistung, 
Planung, usw. für das Controlling und stellen Sie diese auch dar. Erstellen Sie Echtzeitanalysen durch das Verknüpfen von grafischen und alphanumerischen Informationen. Dokumentieren Sie Veränderungen und bilden Sie diese in einer (Plan-) Änderungsverfolgung ab. Erstellen Sie Arbeitsfortschrittssimulationen und kontrollieren und steuern Sie damit den Baufortschritt (SOLL-IST) anhand Ihres Modells. Überwachen Sie Termine und leiten sie dynamisch Unterlagen zur Terminprüfung ab. Koordinieren Sie die Freigabe der Teilmodelle und stellen Sie deren aktuellen Status dar.  

Führen Sie modellbasierte Qualitäts- und Regelprüfung durch und Überprüfen Sie Dokumentationsunterlagen und BIM-Modelle. Binden Sie einfach sowohl interne wie auch externe Experten zur Prüfung ein. Überwachen Sie übersichtlich Ihre Termine, offene Fragstellungen und Aufgaben.  

Erstellen Sie einfach Abnahme- und Objektbegehungsunterlagen sowie -formulare. Dokumentieren Sie den Abnahmestatus von Bauteilen und stellen Sie diesen automatisch im Modell dar.  

Dokumentieren Sie Gültigkeitsfreigaben sowie Gewährleistungsfristen im Modell und leiten Sie daraus Auflistungen ab. Leiten Sie des weiteren Übergabeunterlagen sowie -formulare aus dem Modell ab.  

Halten Sie Ihr Modell durch den Nachtrag sämtlicher Änderungen immer auf dem neusten Stand. Verknüpfen Sie ihre Plandokumente und Baustellendokumentationen mit dem As-build-Modell.  

Integrieren Sie, mit Hilfe des CAFM-Katalogs welcher als Vorlage bereitsteht, ihr As-built-Modell in LIBAL und verbinden Sie ihre FM-Modelldaten mit übergeordneten Modellen (z.B. zur Verkehrssystemplanung). Führen Sie mit Hilfe des Task Managements, des Mängelmanagements und des Gewährleistungsmanagements das technische CAFM mit LIBAL durch. Halten Sie jederzeit ihr Gebäudebestandsmodell aktuell. Erstellen Sie eine FM-Dokumentation und verknüpfen Sie ihr Modell mit Ausrüstungs- und Inventarverzeichnissen sowie mit Wartungs- und Pflegeanweisungen. Leiten Sie abschließend dynamisch die Betriebs- und Montageanleitungen sowie die CAFM-Unterlagen aus dem Modell ab

Mit der Datengrundlage von LIBAL wird eine modellbasierte Nachhaltigkeits- und Energieeffizienzbetrachtung ermöglicht. Durch die Verbindung des digitalen Zwillings mit den Energieverbrauchsdaten, sind Sie in der Lage betriebswirtschaftliche Optimierungen und Lebenszyklusbetrachtungen durchzuführen. Diese Betrachtungen werden, in naher Zukunft benötigt, um den digitalen Gebäuderessourcenpass zu erstellen. Leiten Sie abschließend notwendige Unterlagen und Daten zur Zertifizierung (z.B. LEED) ab.  

Entwickeln Sie virtuell ein Instandhaltungskonzept für ihr Modell und automatisieren Sie damit verbundenen Aufgaben. Nutzen Sie hierbei die automatisierten Push-Meldungen bei einem anstehendem Wartungsbedarf. Erstellen Sie Terminpläne für Instandsetzungsmaßnahmen fertigen Sie eine Dokumentation von Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen an. Anhand der Projektbeteiligtenliste sind Ihre Partner innerhalb LIBAL integriert, welches die Kommunikation relevanter Unterlagen und Informationen automatisiert. Fertigen Sie eine Verlaufsdokumentation von Arbeiten an Anlagen und Ausrüstungen an und identifizieren und kommunizieren sie einfach eventuell vorhandene Qualitätsprobleme.  Die integrierten Prüf und Freigabefunktionen ermöglichen Ihnen die Kontrolle dieser Vorgänge.

Koordinieren und verwalten Sie ihre Ausrüstungs- und Inventargegenstände und verwalten Sie ihre Betriebsmittel. Koordinieren und verwalten Sie ebenso ihre Flächen und Räume und stellen sie deren Historie dar. 

Planen und Koordinieren Sie die Dienstleistungen bedarfsoptimiert und auf das Modell abgestimmt auf der Basis des LIBAL Vertragsmanagements. Arbeiten Sie mit der modellbasierten Bedarfsaufnahme und definieren und vergeben Sie Leistungen. Profitieren Sie von der Bereitstellung aller relevanten Betriebs- und Gebäudedaten.  Die integrierten Prüf und Freigabefunktionen ermöglichen Ihnen die Kontrolle dieser Vorgänge.